Projekte

Auf dieser Seite möchten wir Sie über unsere Projekte in der Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen informieren.

Weiterlesen … Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen

Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen

Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen

Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen

 

Gesundheitstag informiert mit Vorträgen, Schnupperkursen und Ständen Veranstalter: Landfrauen, Gesundheitsregion Plus und Gesundheitszentrum Oberammergau

Freude und Optimismus nach dem ersten Planungsgespräch bezüglich des Gesundheitstag am 10. Februar 2018 im Gesundheitszentrum Oberammergau bei allen Verantwortlichen (auf unserem Foto in einem der neuen Therapieräume im Gesundheitszentrum Oberammergau, von links): Ulrich Tonak, Mitinhaber des Gesundheitszentrum Oberammergau, Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin B. A. der Zugspitz Region GmbH, Christine Singer,1. Stellvertretende Landesbäuerin, Bezirksbäuerin Oberbayern und Kreisbäuerin des Kreisverbandes Garmisch-Partenkirchen, stellvertretende Kreisbäuerin Elisabeth Krötz, Christine Schauer, Assistentin der Geschäftsführung im Gesundheitszentrum Oberammergau, sowie Annemarie Gerold, stellvertretende Ortsbäuerin in Oberammergau.                Foto: prb

 

Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen
Gesundheitstag informiert mit Vorträgen, Schnupperkursen und Ständen
Veranstalter: Landfrauen, Gesundheitsregion Plus und Gesundheitszentrum Oberammergau
 
Oberammergau. Blasenschwäche ist eine der am weitesten verbreiteten Krankheiten in Deutschland und auch eine der am stärksten tabuisierten. Das muss nicht sein: Inkontinenz ist ein medizinisches Problem, das erfolgreich behandelt werden kann. Um Betroffenen Mut zu machen, einen Arzt aufzusuchen, veranstalten in enger Zusammenarbeit die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband (BBV), Kreisverband Garmisch-Partenkirchen, die Gesundheitsregion Plus und das Gesundheitszentrum Oberammergau am 10. Februar 2018 von 10 bis 14 Uhr im Gesundheitszentrum Oberammergau einen Gesundheitstag zu diesem Thema. Dazu ist die die gesamte Ammertaler Bevölkerung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
 
Das Gefühl, die eigene Blase nicht mehr kontrollieren zu können, geht mit einem hohen Leidensdruck einher. Wichtig ist für die Betroffenen, das Tabuthema Inkontinenz und Blasenschwäche zu brechen und mit ihrem Arzt darüber zu sprechen. Es lohnt sich - die Beschwerden lassen sich in der Regel zumindest lindern, wenn nicht vollständig zu heilen. Das Problem haben nicht nur Frauen, sondern ebenso Männer, die gesamte Familie. Inkontinenz betrifft auch nicht nur nicht ältere Menschen, auch in jüngeren Jahren kann bereits eine Inkontinenz entstehen, z. B. nach einer Schwangerschaft und Entbindung, aber auch nach Unfällen oder Operationen. Nicht zu vergessen die Kinder: Rd. 20% der 5-jährigen Kinder nässen immer noch nachts in das Bett ein.
Es muss nicht immer eine Operation sein, es gibt auch andere Möglichkeiten. Vielen Patienten hilft z. B. Beckenboden- Training. Dafür, und auch für Pilates, stehen Schnupperkurse auf dem Programm des Gesundheitstages. Ergänzt wird das Programm durch Vorträge zu den Themen Kardiologie und Pneumologie. Hier wird auch Zeit für Fragen der Besucher eingeplant. Abgerundet wird die Veranstaltung durch themenbezogene Stände von Unternehmen aus der Region.
 
Die Landfrauen, an der Spitze Christine Singer,1. Stellvertretende Landesbäuerin, Bezirksbäuerin Oberbayern und Kreisbäuerin des Kreisverbandes Garmisch-Partenkirchen, sowie die Gesundheitsmanagerin B. A. der Zugspitz Region GmbH, Petra Hilsenbeck, äußerten sich hocherfreut, dass Ulrich Tonak, Mitinhaber des Gesundheitszentrums Oberammergau, sich spontan bereit erklärte, nicht nur die Räumlichkeiten für diese Veranstaltung zur Verfügung zu stellen, sondern auch Manpower. Jetzt, beim ersten Planungstreffen vor Ort, konnten sich die Damen selbst überzeugen, dass „die Möglichkeiten geradezu ideal sind“, wie Christine Singer betont.
 
Das Programm des Gesundheitstages können Sie in Kürze hier einsehen.

 

 

Weiterlesen … Blasenschwäche - Endlich wieder herzhaft lachen

Weiterlesen … Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

 

Verschiedene Angebote und Dienstleistungen werden in einer kompletten Region zusammengefasst

 

1. Ausgangssituation

Der Golfsport fasziniert in Deutschland immer mehr Menschen. Aktuell sind rund 640.000 Bundesbürger in deutschen Golfclubs aktiv, alleine 138.000 davon im Landesgolfverband Bayern. Damit gibt es in Deutschland aktuell so viele aktive Golfer, wie nie zuvor. Allerdings stagniert das Wachstum in den letzten Jahren zunehmend – neue Impulse, Maßnahmen und Veränderungen sind für neues Wachstum notwendig.

Bislang kennt die Marktsegmentierung insbesondere zwei Golf-Typen: Den Wettbewerbsgolfer und den Freizeitgolfer. Der sportlich-orientierte Wettbewerbsgolfer betreibt seinen Sport stets mit einem gewissen Wettkampfcharakter – gegen sich selbst oder gegen andere. Jede Runde steht unter dem Aspekt immer weniger Schläge zu benötigen und das eigene Spiel und damit das Handicap zu verbessern. Für Freizeitgolfer hingegen ist der Score zweitrangig, im Vordergrund steht die sportliche Betätigung und gesellschaftliche bzw. soziale Aspekte.

Diese beiden Typen prägen auch den Golf-Tourismus: Golfreisen verfolgen aktuell häufig entweder das Ziel in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Golfplätze zu spielen und nebenbei Land und Leute kennen zu lernen oder aber durch intensives und zielorientiertes Golftraining das eigene Handicap zu verbessern.

Für einen Paradigmenwechsel und neue Sinnstiftung im Golfsport sorgt in den letzten Jahren zunehmend wachsende Gruppe von gesundheits-orientierten Golfern. Diese Gruppe spielt Golf nicht primär um den besten Score hinterherzujagen oder rein um Spaß mit Freunden zu haben, sondern vor allem um Körper und Geist bewusst etwas Gutes zu tun. Das Besondere dabei: Gesundheits-orientierte Golfer sind keineswegs ein neuer, zusätzlicher Golf-Typus, der sich trennscharf von den den klassischen Segmenten abhebt. Im Gegenteil: Gesundheits-orientierte Golfer können zusätzlich sportlich-ambitioniert oder eben spaßorientiert sein. Sie spielen Golf lediglich mit einem anderen Bewusstsein und einer neuen Herangehensweise. Gesundheits-orientierte Golfer liegen im Trend und haben ein großes Wachstumspotenzial.

 

2. Idee

Die Stärkung des Gesundheitstourismus und die Förderung von innovativen, zukunftsorientierten und nachhaltigen Maßnahmen und Ideen in diesem Bereich ist eine zentrale Aufgabe und Zielsetzung der Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Passend zum Schwerpunktthema Mobilität (mobil bleiben, mobil werden, mobil leben) positioniert sich der Landkreis Garmisch-Partenkirchen als erste Gesundheitsregion in Bayern als "gesunde Golfdestination". Die medizinischen und gesundheitsspezifischen Aspekte beschränken sich dabei nicht alleine auf das gesunde Umfeld (Luft, Natur etc.), sondern auch und insbesondere auf golfspezifische Aspekte. Unter dem Titel "Gesundes Golfen in der Zugspitz Region" werden verschiedene Angebote und Dienstleistungen zu diesem Thema zusammengefasst und beworben.

 

3. Die Rolle der Gesundheitsregionplus

Die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen bietet die Plattform und kommunikative Klammer zur neutralen, nicht-kommerziellen und öffentlichkeitswirksamen Bewerbung der Initiative und bündelt die Angebote in diesem Bereich dazu unter der gemeinsamen (Dach-)Marke "Gesundes Golfen in der Zugspitz Region". Ziel ist es also, die Zugspitz Region als gesunde Golfdestination zu platzieren und die Akteure und die Angebotsvielfalt in diesem Bereich sowie Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale bekannt zu machen.

 

4. Besonderheit/USP

Die Idee des "Gesunden Golfens" ist nicht revolutionär und auch nicht neu. Neu ist jedoch, dass sich eine komplette Region diesem Trend widmet und Dienstleistungen und Angebote unterschiedlicher Akteure in einem Gesamtkonzept bündelt und bewirbt. Bislang bestehen lediglich Insellösungen einzelner Anbieter.

Ein Alleinstellungsmerkmal bilden dabei die Angebotsvielfalt sowie spezielle Angebote, die in dieser Form nur in der Zugspitz Region angeboten werden.

 

5. Angebote und Partner

Insbesondere mit der Methode Healty Swing und dem Endogap-Zentrum am Klinikum Garmisch-Partenkirchen verfügt die Gesundheitsregion über zwei namhafte und innovative Zugpferde im Bereich „Gesundes Golfen" und kann somit im Zusammenspiel mit weiteren Leistungen aus den Bereichen Tourismus, Gesundheit und Medizin sowie (Golf-)Sport ein in der Golfbranche einzigartiges Dienstleistungspaket zum neuen Trend anbieten.

Healthy Swing ist ein von Dr. Christian Haid entwickeltes Bewegungskonzept, um den Golfschwung zu verbessern, den Körper zu entlasten und um Lösungen für Golfer mit Verletzungen zu finden. Healthy Swing baut den Golfschwung auf gefestigtem Wissen aus mehreren Wissenschaftsdisziplinen auf. Erkenntnisse aus Physik, Biomechanik und Physiologie helfen die Schlagweite zu verbessern sowie Schmerzen und Überlastungen zu vermeiden. Praktische Erfahrungen weisen nach, dass z.B. Golfer mit Rückenproblemen wieder schmerzfrei spielen und ihren Schwung deutlich verbessern.

Weitere Kooperationspartner: Die drei Golfclubs in der Zugspitz Region, Hotels aus der Region

6. Zielgruppen

  • Golfer aller Altersgruppen, die bereits jetzt mit einem starken gesundheitlichen Ansatz (körperliche Fitness, Bewegung in der Natur) Golf spielen. 
  • Golfer mit Problemen bzw. ersten Einschränkung im Bewegungsapparat, die nicht mehr schmerzfrei ihren Sport ausüben können bzw. präventiv tätig werden möchten, um möglichst beschwerdefrei Golfspielen zu können. 
  • Golfer mit künstlichem Gelenksersatz, die lernen und austesten möchten, inwieweit sie den Golfsport nach einer OP weiterhin ausüben können und dürfen.
  • Nicht-Golfer, für die Golf nach den klassischen Segmenten (Wettbewerbs- und Freizeitgolfer) nicht als Sportart attraktiv war, die über den gesundheitlichen Aspekt jedoch für den Golfsport zu begeistern sind.

 

Weiterlesen … Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Weiterlesen … Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Golfturnier

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

 

Skiflug-Legende Sven HANNAWALD begeistert und aktiv dabei

Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

 

Skiflug-Legende Sven HANNAWALD begeistert und aktiv dabei in Wallgau

Wer könnte besser beurteilen, wie gesunder Sport aussieht, als Sven Hannawald. Die Skiflug-Legende ist seit einem Jahr begeisterter Golfer und jetzt sogar Mitglied beim Golfclub GLC Karwendel in Wallgau. Hannawald, der in seiner Sportkarriere durch alle Höhen und Tiefen gegangen ist und offen über seinen Burnout-Absturz schreibt und spricht, liegt Gesundheit in körperlicher und mentaler Hinsicht sehr am Herzen. Vor allem, wenn es um Kinder und Jugendliche geht, hat der Sportler ein großes Herz. „Wir sind sehr glücklich über den guten Kontakt und Austausch mit Sven Hannawald, der die Gesundheitsregion bei vielen Gesundheitsthemen gerne aktiv unterstützt“, freut sich Gesundheitsmanagerin Petra Hilsenbeck. Damit können wir Aktionen wie beispielsweise Healthy Swing und endogap in Zusammenarbeit mit den Golfclubs im Landkreis der interessierten Bevölkerung noch stärker näherbringen“, sagt Hilsenbeck. Stets unter dem Motto „Gesundes Golfen in der Zugspitz Region“.

Gäste spenden kräftig für die Hannawald-Tombola Der Skiflug-Star hat deshalb zu seinem ersten Golfturnier SVEN HANNAWALD & FRIENDS Gäste aus Sport, Medien, Wirtschaft und Gesundheit nach Wallgau eingeladen – und viele sind gekommen. Nach einem geselligen und sportlichen Golfturnier-Tag an der herrlich gelegenen Wallgauer Golfalm, konnte Sven Hannawald 2006 Euro aus der Tombola für seine Skisprung-Nachwuchsinitiative „Team Schneeflöckchen“ entgegennehmen. Mit dieser Initiative unterstützt der Olympiasieger und Weltmeister kleine Kinder bei ihren ersten mutigen Sprüngen. Und dies nicht nur mit der Ausrüstung sondern auch sportlich als Vorbild.

„Das war ein gelungener Auftakt für weitere Aktionen zum Thema ’Gesundes Golfen’“, bedankte sich Gesundheitsmanagerin Petra Hilsenbeck bei Sven Hannawald, der versprach, der Zugspitz Region auch weiterhin treu zu bleiben – nicht nur auf dem Golfplatz!

An der Organisation des Events waren beteiligt: Sven Ehricht (Partner der SVEN HANNAWALD & SVEN EHRICHT Unternehmensberatung), Petra Hilsenbeck (Gesundheitsregionplus), MICE-Netzwerker Christian Timmer sowie Hans Bart und Peter Köhne für den Golf- & Landclub Karwendel.

Impressionen - Golfturnier

Bilder vom ersten Golfturnier Sven HANNAWALD & Friends

Fotos: ©Thomas Kohl, da kapo

Weiterlesen … Gesundes Golfen in der Zugspitz Region

Weiterlesen … Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel 2017

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel 2017

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

 

Am Samstag, 06. Mai 2017 findet der zweite Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel statt. Ziel ist es die Bürger und die Gäste zum Thema Gesundheit zu sensibilisieren.

 

 

Impressionen vom Gesundheitstag

 

Vorbeugen wird immer wichtiger. Um fit zu bleiben, übernehmen zunehmend mehr Menschen Eigenverantwortung für ihre Gesundheit. Ziel ist es, Krankheiten zu vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen. Am effektivsten sind Gesundheitsförderung und Prävention dort, wo wir uns überwiegend aufhalten: Zu Hause, am Arbeitsplatz - bei uns in der Region. Getreu diesem Credo findet am Samstag, 12. März der erste Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel statt.

Unterstützt von der Gesundheitsregionplus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen dreht sich dabei alles um die Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung, Vorsorge und Früherkennung. Mehr als 20 Aussteller und Referenten bieten informative Kurzvorträge, Alltagstipps und Schnupperstunden sowie ein spannendes Mitmach-Forum. In diesem können interessierte Bürgerinnen und Bürger Besucher viel über sich selbst lernen – bei HRV-Messung, Körperanalyse, EKG-Messung, Energiedurchlaufmessung, Blutdruck- und Pulskontrolle oder einem individuellen Augencheck. Weitere Programmhighlights sind Schnuppergolfen, Massagen oder der AOK -Back Check. Für den Nachwuchs wird ein Malwettbewerb und eine Kinderbetreuung angeboten.

"Ich freue mich sehr, dass wir neben unseren großen und landkreisweiten Gesundheitstagen in Garmisch-Partenkirchen  auch regionale Gesundheitstage vor Ort anbieten können", sagt Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin der Zugspitz Region. Der zweite Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel findet am Samstag, 06. Mai von 11 bis 18 Uhr im Haus des Gastes Wallgau (Zugspitzstraße 11) statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei downloaden:

Plakat Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

 

Hier können Sie das Programm downloaden:

Programm Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

 

 

 

Weiterlesen … Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel 2017

Weiterlesen … Gesundheitsfibel

Gesundheitsfibel

"Gesundheitsfibel"

Gesundheitsfibel

 

G`sund sein, g`sund bleim – Die Gesundheitsfibel für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Mit dieser Fibel klappt es

G`sund sein, g`sund bleim – Die Gesundheitsfibel für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Mit dieser Fibel klappt es

  Radiospot Gesundheitsfibel 

Akribisch hat Gesundheitsmanagerin Petra Hilsenbeck mit ihrer Kollegin Inken Schneider an der Gesundheitsfibel gearbeitet, die seit Ende März druckfrisch an verschiedenen Stellen und bei der Zugspitz Region GmbH erhältlich ist. „Das ist ein richtiges Mammutwerk geworden, aber die Mühe hat sich gelohnt“, freut sich Hilsenbeck, die hier für alle gesundheitsbewussten Menschen der Region Möglichkeiten, Ideen und Tipps rund um Gesundheit und Fitness zusammengestellt hat.

Da sich die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen vorrangig den Handlungsfeldern „Gesundheitsförderung und Prävention“ und „Gesundheitsversorgung“ widmet, hat sie sich als oberstes Ziel gesetzt, den Gesundheitszustand der Bevölkerung des Landkreises zu verbessern und die gesundheitsbezogene Lebensqualität zu erhöhen. „Die Gesundheitsfibel, die jährlich erscheinen soll, wird dieses Ziel unterstützen“, ist die Gesundheitsmanagerin sicher. Einheimische sollen durch die Fibel die Möglichkeit erhalten, wesentliche und aktuelle Informationen zu den Themen gesunde Ernährung, Bewegungsförderung, Männer- und Frauengesundheit sowie gesundheitliche Chancen-gleichheit zu nutzen. Außerdem soll die Gesundheitsfibel als Nachschlagewerk bei der Suche nach Fachärzten und weiteren Gesundheitsdienstleistern dienen und mit persönlichen gesundheitsbezogenen Daten des Nutzers handschriftlich und individuell ergänzt werden können.

Das ansprechende Format in Handtaschengröße wird als ständiger Begleiter dazu beitragen, für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren und zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise zu motivieren. Als bewusst gewähltes Printmedium ist die Fibel gerade auch für die ältere Generation als Nachschlagewerk bestens geeignet. Die Fibel, wird an verschiedene Stellen im Landkreis, wie Ärzte, Physiotherapeuten, Kliniken, Kommunale Einrichtungen, Geschäfte, Betriebe u.ä. versendet und dort den interessierten Bürgern kostenlos angeboten. Das Projekt wird durch Fördermittel der AOK Bayern, Gesunde Kommune unterstützt.

Mit Gesundheitsfibel an Gewinnspiel teilnehmen

Jeder, der die Gesundheitsfibel kurz bewertet, nimmt an der Verlosung „Nostalgieflug mit dem Doppeldecker Tante Anna“ teil.

Fibel online lesen unter www.gesundheitsregion-zugspitz.de/gesundheitsfibel.html

 

Viel Spaß beim Lesen wünschen Petra Hilsenbeck und Inken Schneider.

 

Weiterlesen … Gesundheitsfibel

Weiterlesen … Männergesundheitswoche

Männergesundheitswoche

"Gesundheit, wie Man(n) sie mag"

Männergesundheitswoche

 

Vom 25. Juni bis 01. Juli 2017 findet in der Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch Partenkirchen die zweite Männergesundheitswoche nach dem Motto: "Gesundheit, wie Man(n) sie mag", statt.

 

 

„Gesundheit, wie Man(n) sie mag“: Zugspitz Region schnürt Impuls-Pauschale für echte Kerle

Um Männern das Thema Gesundheitsvorsorge positiv näher zu bringen, bieten die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitz Region ermneut Pauschalen für einen Natur-Aktiv-Urlaub an – extra für das „starke Geschlecht“. Auf dem Programm der „Männergesundheitswochen“ vom 25. Juni bis 01. Juli 2017 steht neben medizinischen Check-ups und sportlichen Aktivitäten alles, was das Männerherz begehrt: Vom Outdoor-Grill-Workshop über Höhentraining bis zum Holzschnitzkurs. Dazu kommen eine Brauereiführung, „Gesundes Golfen“ und eine Hüttenübernachtung. Das Komplett-Paket mit sechs Übernachtungen in 3- bzw. 4-Sternehotels inklusive Halbpension und Shuttle-Service gibt es für 849 Euro pro Person. www.zugspitz-region.de

„Ziel unserer Männergesundheitswoche ist es nicht, eine Woche lang über Risiken und Krankheiten zu sprechen“, erklärt der Urologe und Männerarzt Martin Kennerknecht. „Im Gegenteil: Wir wollen, dass Männer sich im Alltag mehr mit dem Thema Gesundheit beschäftigen und sie zu einem vernünftigen und bewussteren Lebenswandel und zu einer besseren Vorsorge motivieren.“ Denn das Klischee, Männer brächten öfter ihr Auto zur Inspektion als selbst zum Arzt zu gehen, bewahrheite sich leider oft.

Um das Thema Gesundheit ansprechend zu verpacken, musste ein echtes „Testosteron-Programm“ her. Das ideale Gelände dafür: Die Zugspitz Region rund um Deutschlands höchsten Berg. „Die Berge, die gesunde Natur und das wohltuende Klima der Zugspitz Region bieten die perfekte Kulisse für den gesunden Männerurlaub“, weiß Martin Kennerknecht. Besonders reizvoll: Die Teilnehmer erleben auf ihrer Rundreise jeden Tag eine andere Destination: Vom Blauen Land über die Ammergauer Alpen und das Zugspitzland bis in die Alpenwelt Karwendel.

Neben Spaß und Outdoor-Aktivitäten, stehen auch Medizinische Check-Ups auf dem Programm: Bevor es zum Beispiel mit Klimatherapeuten zum Höhentraining auf das Kreuzeck geht, wird anhand einer Körperanalyse festgestellt, wie fit die Teilnehmer sind und ob beispielsweise ein Diabetes- oder Bluthochdruckrisiko besteht. Auch eine Fuß- und Statikanalyse sowie Herzfrequenzmessungen geben Aufschluss über den aktuellen Gesundheitszustand. Bei den Wanderungen, die die Grundlagenkondition und das Herz-Kreislauf-System z. B. durch Intervall-Training stärken, werden die Männer von Fachleuten individuell betreut. Diese achten nicht nur auf den Puls, sondern geben auch viele Tipps zum ökonomischen und gesunden Gehen, wie man nach einer Anstrengung am besten den Herzschlag beruhigt oder den Trainingseffekt steigert. Teilnehmen an der neuen Pauschale können alle beschwerdefreien Männer ab 30 Jahren. Das detaillierte Programm und weitere Informationen zur Männergesundheitswoche gibt es unter www.zugspitz-region.de.

Über die Zugspitz Region

Die Zugspitz Region ist ein touristischer Zusammenschluss des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, dem vier Urlaubsdestinationen angehören: das Zugspitzland, die Alpenwelt Karwendel, das Blaue Land und die Ammergauer Alpen.

Über die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen verbindet ein einzigartiges Naturerlebnis mit dem Thema Spitzenmedizin. Dies gilt von der Prävention und Gesundheitsförderung über die medizinische Akutversorgung bis hin zur Rehabilitation, Betreuung und Pflege.

Hier können Sie die Postkarte als PDF Datei downloaden:

Postkarte Männergesundheitswoche

Hier können Sie das Rahmenprogramm der Männergesundheitswoche und das Plakat downloaden:

Programmablauf Männergesundheitswoche
Plakat Männergesundheitswoche

 

Weiterlesen … Männergesundheitswoche

Weiterlesen … FRAUEN Interessen

FRAUEN Interessen

FRAUEN Interessen

FRAUEN Interessen

 

Rund um den Internationalen Frauentag am 08.03.2017 bieten zahlreiche Partner der Gesundheitsregionplus Veranstaltungen an, die besonders Frauen interessieren könnten:

 

 

Internationaler FRAUENTAG - Landkreis Garmisch-Partenkirchener FRAUENWOCHEN

Rund um den Internationalen Frauentag am 08.03.2017 und nachfolgend bis in den Sommer hinein bieten zahlreiche Partner eine umfangreiche Sammlung an Veranstaltungen an, die besonders Frauen interessieren könnten:

FRAUEN Interessen

Im ganzen Landkreis von Mittenwald bis Bad Kohlgrub finden interessante Veranstaltungen statt. Sämtliche Kooperationspartner haben sich wie schon in den beiden Jahren zuvor das Ziel gesetzt, Inhalte und Themen zusammenzutragen, die für Frauen besonders oder immer aktuell sind: : vom Selbstverteidigungskurs Wen-Do (was „Weg der Frauen“ bedeutet) für Frauen, aber auch Mädchen, über einen Körper-Akzep-Tanz-Tag, zur Fragestellung des erfolgreichen beruflichen (Wieder-)Einstiegs und der Fragestellung nach gerechtem Verdienst und Entlohnung für Frauen. Mit der AOK Gesundheitskasse, dem AWO Kreisverband, Frauenliste Oberammergau, Gesundheitszentrum Oberammergau, dem Kath. Kreisbildungswerk, Murmel e.V. Mütter- und Familienzentrum Murnau, der Servicestelle Frau und Beruf, dem SOS-Kinderzentrum, Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen, den ZONTA Clubs Murnau und Garmisch-Partenkirchen und der Zugspitz Region GmbH Gesundheitsregionplus haben sich starke Partnerinnen zusammengetan, die ihre Ideen, ihre Fachlichkeit und ihre Unterstützung für die Frauen im Landkreis einbringen. Und gewiss ist auch die eine oder andere Veranstaltung dabei, bei der „Mann“ sich auch angesprochen fühlt – eingeladen sind jedenfalls Frauen wie Männer!

Hier können Sie den Flyer downloaden: 

Flyer Fraueninteressen zum Download

 

Die Organisatoren der Veranstaltungen:

Präsentieren gerne die Vielfalt der Angebote „FrauenInteressen 2017“: (v.l. vorne): Petra Hilsenbeck, Zugspitz Region GmbH Gesundheitsregionplus , Ulrike Leimig, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Sabine Kopp, Servicestelle Frau und Beruf, Stefanie Berger, vhs Garmisch-Partenkirchen; (v.l. hinten): Elisabeth Hofmeister, ZONTA Garmisch-Partenkirchen, Kirsten Bombe-Sponar, Murmel e.V. Mütter- und Familienzentrum Murnau, Beate Löw-Schneyder, Kath. Kreisbildungswerk Garmisch-Partenkirchen, Susanne Giesler-Fauser, SOS Kinderzentrum Garmisch-Partenkirchen

Weiterlesen … FRAUEN Interessen

Weiterlesen … Gesundheitstag Ammergauer Alpen

Gesundheitstag Ammergauer Alpen

Gesundheitstag Ammergauer Alpen

Gesundheitstag Ammergauer Alpen

 

Am Samstag, 08. Oktober 2016 findet der erste Gesundheitstag in den Ammergauer Alpen statt. Ziel ist es die Bürger und die Gäste zum Thema Gesundheit zu sensibilisieren.

 

 

Gesundheitsvorsorge vor Ort: Erster regionaler Gesundheitstag in den Ammergauer Alpen  

Gesundheitsvorsorge mit eingebautem Spaßfaktor – das verspricht der erste Gesundheitstag in den Ammergauer Alpen am Samstag, 8. Oktober. Unterstützt von der Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen dreht sich im Dorfstadl Bad Bayersoien einen Tag lang alles rund um die Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung, Vorsorge und Früherkennung. Mehr als 15 Aussteller bieten informative Alltagstipps und Schnupperstunden sowie ein spannendes Mitmach-Forum.

Auf dem Programm stehen unter anderem Massagen auf dem Massagestuhl oder eine Ohrakupunktmassage, Venen- Fußdruckmessung, Blutdruck- und Blutzuckermessung, Pulsmessung sowie die kostenlose Bestimmung des Sauerstoffgehalts im Blut. Auch Plantarfaszienmassage, Myofasziales Tapen, Beckenbodentraining, Faszientraining, Hormonyoga, Life Kinetics und Smovey können bestaunt oder gleich ausprobiert werden.

Sportlich wird es beim Nordic Walking, Barfußwandern oder eBike-Testen. Zudem gibt es eine Gesäßvermessung für den perfekten Fahrradsattel und eine Beratung für die richtigen Griffe am Bike. Traditionelles Kräuterwissen vermittelt die Wildkräuterfrau Birgitt Weingand und neben einer Ernährungsberatung und einem Rohkostbuffet bietet auch die Schaukäserei Ettal leckere und gesunde Kostproben. Und auch das Thema Moor darf bei einem Gesundheitstag der Ammergauer Alpen natürlich nicht fehlen. Das Parkhotel Bad Bayersoien bietet Informationen zu Moorkuren, Moorbäder und Moor-Rituale. Zudem verteilen die Ammergauer Alpen Moorcreme-Proben.

"Wir haben ein sehr umfang- und abwechslungsreiches Programm. Es ist für jeden Geschmack und für alle Altersgruppen etwas dabei“, verspricht Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin der Zugspitz Region. „Ich freue mich sehr, dass wir neben unseren großen und landkreisweiten Gesundheitstagen im April dieses Jahr bereits den zweiten regionalen Gesundheitstag in den Gemeinden vor Ort anbieten können", so Petra Hilsenbeck. Der Gesundheitstag in den Ammergauer Alpen ist nach den Gesundheitstagen in der Alpenwelt Karwendel bereits der zweite in einer Reihe von regionalen Gesundheitstagen in den einzelnen Talschaften. Die Schirmherrschaft des Gesundheitstags haben die Bürgermeister der Ammergauer Alpen-Gemeinden, Gisela Kieweg, Arno Nunn, Josef Pössinger, Karl-Heinz Reichert, Michael Gansler und Rupert Speer übernommen.

Der Gesundheitstag in den Ammergauer Alpen findet am Samstag, 8. Oktober von 11 bis 18 Uhr im Dorfstadl Bad Bayersoien (Trahtweg, beim Bauhof) statt. Der Eintritt ist kostenlos. Die offizielle Eröffnung ist für 13 Uhr geplant.

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei downloaden:

Flyer Gesundheitstag Ammergauer Alpen

Presse

 

Presseartikel / Vorberichte und Anzeigen des Gesundheitstages:

Garmischer Tagblatt 05.10.2016
Garmischer Tagblatt 01.10.2016
Anzeigen Gesundheitstag Bad Bayersoien

 

Weiterlesen … Gesundheitstag Ammergauer Alpen

Weiterlesen … Männergesundheitswoche

Männergesundheitswoche

"Gesundheit, wie Man(n) sie mag"

Männergesundheitswoche

 

Vom 18. bis 24. September 2016 findet in der Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch Partenkirchen die erste Männergesundheitswoche nach dem Motto: "Gesundheit, wie Man(n) sie mag", statt.

 

 

„Gesundheit, wie Man(n) sie mag“: Zugspitz Region schnürt Impuls-Pauschale für echte Kerle

Um Männern das Thema Gesundheitsvorsorge positiv näher zu bringen, bieten die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitz Region erstmals Pauschalen für einen Natur-Aktiv-Urlaub an – extra für das „starke Geschlecht“. Auf dem Programm der „Männergesundheitswochen“ vom 18. bis 24. September steht neben medizinischen Check-ups und sportlichen Aktivitäten alles, was das Männerherz begehrt: Vom Outdoor-Grill-Workshop über Höhentraining bis zum Holzschnitzkurs. Dazu kommen eine Brauereiführung, „Gesundes Golfen“ und eine Hüttenübernachtung. Das Komplett-Paket mit sechs Übernachtungen in 3- bzw. 4-Sternehotels inklusive Halbpension und Shuttle-Service gibt es für 1300 Euro pro Person. www.zugspitz-region.de

„Ziel unserer Männergesundheitswoche ist es nicht, eine Woche lang über Risiken und Krankheiten zu sprechen“, erklärt der Urologe und Männerarzt Martin Kennerknecht. „Im Gegenteil: Wir wollen, dass Männer sich im Alltag mehr mit dem Thema Gesundheit beschäftigen und sie zu einem vernünftigen und bewussteren Lebenswandel und zu einer besseren Vorsorge motivieren.“ Denn das Klischee, Männer brächten öfter ihr Auto zur Inspektion als selbst zum Arzt zu gehen, bewahrheite sich leider oft.

Um das Thema Gesundheit ansprechend zu verpacken, musste ein echtes „Testosteron-Programm“ her. Das ideale Gelände dafür: Die Zugspitz Region rund um Deutschlands höchsten Berg. „Die Berge, die gesunde Natur und das wohltuende Klima der Zugspitz Region bieten die perfekte Kulisse für den gesunden Männerurlaub“, weiß Martin Kennerknecht. Besonders reizvoll: Die Teilnehmer erleben auf ihrer Rundreise jeden Tag eine andere Destination: Vom Blauen Land über die Ammergauer Alpen und das Zugspitzland bis in die Alpenwelt Karwendel.

Neben Spaß und Outdoor-Aktivitäten, stehen auch Medizinische Check-Ups auf dem Programm: Bevor es zum Beispiel mit Klimatherapeuten zum Höhentraining auf das Kreuzeck geht, wird anhand einer Körperanalyse festgestellt, wie fit die Teilnehmer sind und ob beispielsweise ein Diabetes- oder Bluthochdruckrisiko besteht. Auch eine Fuß- und Statikanalyse sowie Herzfrequenzmessungen geben Aufschluss über den aktuellen Gesundheitszustand. Bei den Wanderungen, die die Grundlagenkondition und das Herz-Kreislauf-System z. B. durch Intervall-Training stärken, werden die Männer von Fachleuten individuell betreut. Diese achten nicht nur auf den Puls, sondern geben auch viele Tipps zum ökonomischen und gesunden Gehen, wie man nach einer Anstrengung am besten den Herzschlag beruhigt oder den Trainingseffekt steigert. Teilnehmen an der neuen Pauschale können alle beschwerdefreien Männer ab 30 Jahren. Das detaillierte Programm und weitere Informationen zur Männergesundheitswoche gibt es unter www.zugspitz-region.de.

Über die Zugspitz Region

Die Zugspitz Region ist ein touristischer Zusammenschluss des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, dem vier Urlaubsdestinationen angehören: das Zugspitzland, die Alpenwelt Karwendel, das Blaue Land und die Ammergauer Alpen.

Über die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Die Gesundheitsregionplus Landkreis Garmisch-Partenkirchen verbindet ein einzigartiges Naturerlebnis mit dem Thema Spitzenmedizin. Dies gilt von der Prävention und Gesundheitsförderung über die medizinische Akutversorgung bis hin zur Rehabilitation, Betreuung und Pflege.

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF Datei downloaden:

Pressemitteilung Männergesundheitswoche
Bilder zur Pressemitteilung

Hier können Sie das Rahmenprogramm der Männergesundheitswoche und das Plakat downloaden:

Programmablauf Männergesundheitswoche
Plakat Männergesundheitswoche

Weiterlesen … Männergesundheitswoche

Weiterlesen … Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen

Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen

Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen

Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen

 

„G’sund sein, g’sund bleim 2016- Die Gesundheitstage in der Zugspitz-Region“ am 23. und 24. April 2016 im Kongresszentrums Garmisch-Partenkirchen.

 

 

Presse

Gesundheitstage "g´sund sein, g`sund bleim"

Nach dem Erfolg bei der Premiere im letzten Jahr mit rund 2.000 Besuchern hat die Gesundheitsregionplus das selbstgesteckte Ziel einer Steigerung um 500 Besucher nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Am Ende folgten knapp 3.000 Bürgerinnen und Bürger der Einladung ins Kongresszentrum. Schon kurz nach der Eröffnung am Samstagmorgen durch Landrat Anton Speer, Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (Garmisch-Partenkirchen) Schirmherrin Anna Wörner sowie dem Vorsitzenden des Gesundheitsbeirats, Bürgermeister Hansjörg Zahler und Gesundheitsmanagerin Petra Hilsenbeck tummelten sich hunderte Besucher auf dem Mitmach-Forum. An den 60 Ständen herrschte schnell großer Andrang.

Unter dem Motto „G‘sund sein, g‘sund bleim“ boten die Gesundheitstage die gesamte Vielfalt, die die Region in Punkto Medizin und Gesundheit zu bieten hat - von der Prävention und Gesunderhaltung bis zur Rehabilitation und vom Klinikum bis zur Glücksberaterin. Besonders beliebt war auch der Stand vom Schaukoch Christopher Hinze. Der bekannte Bio-Spitzenkoch bot unter anderem ein veganes Weißwurstfrühstück oder einen „Bayerischen Milchreis“ aus einem Urgetreide-Mix aus Perl-Emmer und Einkorn Dinkel. Schirmherrin und Spitzensportlerin Anna Wörner war begeistert: „Es ist großartig, dass man hier so viel Neues ausprobieren kann“, lobte die Skicrosserin.

Hier gibt’s Impressionen von den Gesundheitstagen 2016

 

Weiterlesen … Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen

Weiterlesen … Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

 

Am Samstag, 12. März 2016 findet der erste Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel statt. Ziel ist es die Bürger und die Gäste zum Thema Gesundheit zu sensibilisieren.

 

 

Impressionen vom Gesundheitstag

 

 

Vorbeugen wird immer wichtiger. Um fit zu bleiben, übernehmen zunehmend mehr Menschen Eigenverantwortung für ihre Gesundheit. Ziel ist es, Krankheiten zu vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen. Am effektivsten sind Gesundheitsförderung und Prävention dort, wo wir uns überwiegend aufhalten: Zu Hause, am Arbeitsplatz - bei uns in der Region. Getreu diesem Credo findet am Samstag, 12. März der erste Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel statt.

Unterstützt von der Gesundheitsregionplus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen dreht sich dabei alles um die Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung, Vorsorge und Früherkennung. Mehr als 20 Aussteller und Referenten bieten informative Kurzvorträge, Alltagstipps und Schnupperstunden sowie ein spannendes Mitmach-Forum. In diesem können interessierte Bürgerinnen und Bürger Besucher viel über sich selbst lernen – bei HRV-Messung, Körperanalyse, EKG-Messung, Energiedurchlaufmessung, Blutdruck- und Pulskontrolle oder einem individuellen Augencheck. Weitere Programmhighlights sind Schnuppergolfen, Show Cooking, Taping, Fußreflexzonenmassagen oder die AOK -Flockenpresse „Ich mahle meine Flocken selber“. Für den Nachwuchs wird „Buttern für Kinder“ und eine Kinderbetreuung angeboten, Jugendliche kommen beim Präventionstheater „Mut zu mir“ auf ihre Kosten. Bei dem von KIWANIS Garmisch-Partenkirchen vorgeführten Theaterstück geht es um die durch Medien- und Kosmetikindustrie intensiv befeuerte Scheinwelt und daraus resultierende Gefahren für Kinder und Jugendliche, wie zum Beispiel Essstörungen.

"Ich freue mich sehr, dass wir neben unseren großen und landkreisweiten Gesundheitstagen im April dieses Jahr auch regionale Gesundheitstage vor Ort anbieten können", sagt Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin der Zugspitz Region. Der Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel ist der erste in einer Reihe von Gesundheitstagen in den einzelnen Regionen und Tälern. Die Schirmherrschaft des Gesundheitstags haben die drei Bürgermeister Hansjörg Zahler, Thomas Schwarzenberger und Adolf Hornsteiner übernommen. Der erste Gesundheitstag in der Alpenwelt Karwendel findet am Samstag, 12. März von 11 bis 18 Uhr im Haus des Gastes Wallgau (Zugspitzstraße 11) statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Hier können Sie den Flyer als PDF Datei downloaden:

Plakat Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel
Plakat Theater "Mut zu Mir"

 

Hier können Sie das Rahmenprogramm (Vorträge und Schnupperstunden) downloaden:

Rahmenprogramm Vorträge und Schnupperstunden

oder einfach auf das Bild klicken:

Rahmenprogramm Vorträge / Schnupperkurse

 

Weiterlesen … Gesundheitstag Alpenwelt Karwendel

Weiterlesen … Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Tourismus und Gesundheit auf eine einzigartige Weise miteinander zu verbinden.

Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Tourismus und Gesundheit auf eine einzigartige Weise miteinander zu verbinden. Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Produktivität der ansässigen Unternehmen und ihrer Mitarbeiter (auch Gesundheit des individuellen Bürgers) soll nachhaltig gefördert werden. Mit der Etablierung einer digitalen Gesundheitsplattform kann aktiv dazu beigetragen werden, diese Zielsetzung zu erreichen. Zielgruppen sind Unternehmen und deren Mitarbeiter, der individuelle Bürger, Gäste / Touristen: Zuerst sollen die regionalen Unternehmen und Bürger LKR GAP Moove als innovatives Gesundheitsmanagement und digitale Gesundheitsplattform integriert werden und regionalen Unternehmen u. individuellen Bürgern zugänglich gemacht werden. Fokus: Gesundheitsförderung und Prävention. Alle Gemeinden der Region werden von Beginn an integriert und von dem Angebot partizipieren. Innovative Angebote der Gesundheitsdienstleister vor Ort werden mit eingebunden (Krankenkasse, Fitnesstudio, Ärzte, Physiotherapeuten, Vereine,…). Im zweiten Schritt soll das Konzept zu einem touristischen Angebot für Besucher und Gäste weiterentwickeln.

Am 15.06.2015 fand die Kick-Off Veranstaltung mit allen Piloten statt.

Moove Praesentation 15062015
Muenchner Merkur 17.06.2015

 

Abkürzungen.

BGM:  Betriebliches Gesundheitsmanagement
GGM:  Gäste Gesundheitsmanagement
IGM: Individuelles Gesundheitsmanagement

Weiterlesen … Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM/GGM/IGM)

Weiterlesen … Gesundheitsregionplus

Gesundheitsregionplus

Gesundheitsregionplus

Gesundheitsregionplus

Zum 1. Mai 2015 wurde uns als eine der ersten Gesundheitsregionen in Oberbayern der Förderbescheid Gesundheitsregionplus ausgehändigt.

Gesundheitsregionplus

Zum 1. Mai 2015 wurde uns als eine der ersten Gesundheitsregionen in Oberbayern der Förderbescheid Gesundheitsregionplus ausgehändigt.

Mit dem Konzept "Gesundheitsregionenplus" will Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml ab 2015 die medizinische Versorgung und Prävention im Freistaat weiter verbessern. Die regionalen Netzwerke sollen auf kommunaler Ebene zur Gesundheit der Bevölkerung beitragen. Der Freistaat unterstützt die Gesundheitsregionenplus durch Beratung und Fördermittel.

Die oberste Zielsetzung der Gesundheitsregionenplus ist es, den Gesundheitszustand der Bevölkerung, gerade auch im Hinblick auf die gesundheitliche Chancengleichheit, zu verbessern und die gesundheitsbezogene Lebensqualität zu erhöhen.

Als ein fachlich kompetentes Netzwerk regionaler Akteure des Gesundheitswesens bemühen sich die Gesundheitsregionenplus um die Optimierung der regionalen Gesundheitsvorsorge und -versorgung in Bayern. Bestehend aus einem Gesundheitsforum mit Management- und Steuerungsaufgaben, themenbezogenen Arbeitsgruppen und einer koordinierenden Geschäftsstelle, widmen sich die Gesundheitsregionenplus vorrangig den Handlungsfeldern Gesundheitsförderung und Prävention sowie der Gesundheitsversorgung.

Ein zentrales Ziel der bayerischen Gesundheitspolitik ist, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern.

Gesundheitsregionenplus

 

Weiterlesen … Gesundheitsregionplus

Weiterlesen … MEDIGAP Ärztenetzwerk Zugspitz Region

MEDIGAP Ärztenetzwerk Zugspitz Region

MEDIGAP Ärztenetzwerk Zugspitz Region

Was ist das Ärztenetzwerk „MEDIGAP“?

Das „Ärztenetzwerk Zugspitzregion e. V.“ ist ein Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Psychotherapeuten...

MEDIGAP Ärztenetzwerk Zugspitz Region

Was ist das Ärztenetzwerk „MEDIGAP“?

Das „Ärztenetzwerk Zugspitzregion e. V.“ ist ein Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Psychotherapeuten, Kliniken und Klinikärzten sowie aller im Gesundheitswesen tätigen Einrichtungen und Personen in der Gesundheitsregionplus Garmisch-Partenkirchen. Gründungsmitglieder sind unter anderem verschiedene niedergelassene Haus- und Fachärzte aus dem Landkreis, das Klinikum Garmisch-Partenkirchen sowie die Gesundheitsregionplus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen (Kreisentwicklungsgesellschaft).

Ziele

Ziele des Ärztenetzwerks Zugspitzregion e.V. sind eine verbesserte Kommunikation und engere Zusammenarbeit zwischen den medizinischen Akteuren im Landkreis sowie die flächendeckende medizinische Versorgung der Bevölkerung zu erhalten und in Zusammenarbeit mit allen Akteuren weiterzuentwickeln. Grundprinzipien sind die ärztliche und soziale Kompetenz, die Humanität und auch das wirtschaftlich sinnvolle Handeln. Im Mittelpunkt aller Bemühungen steht der Patient.

Vorteile für Mitglieder

Geplant sind kurz-, mittel- und langfristig verschiedene Aktionen und Maßnahmen.

  • Intensivierung der Zusammenarbeit der teilnehmenden Ärzte untereinander sowie mit den dem Verein beigetretenen Kliniken und sonstigen Leistungserbringern
  • Strukturierung der ärztlichen Versorgung und der Versorgung mit nichtärztlichen komplementären Einrichtungen des Gesundheitswesens durch Standardisierung in der Kommunikation, z.B. Telemedizin
  • Einführung von Behandlungsleitlinien zur Qualitätssicherung
  • Abschluss von Verträgen mit Kostenträgern und Kooperationspartnern
  • Gemeinsames Marketing sowie Presse- und Öffentlichkeitarbeit
  • Sprachrohr/Interessensvertretung gegenüber Entscheidern, Multiplikatoren, Verbänden und Institutionen
  • Einrichtung einer Bereitschaftspraxis
  • Schaffung von gemeinsamen Angeboten/Leistungspaketen (z.B. Betriebliches Gesundheitsmanagement)

Mitglied werden

Ordentliches Mitglied des Vereins kann jeder approbierte Arzt/Psychotherapeut und die Kliniken des Landkreises werden. Förderndes Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die den Verein bei der Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben unterstützen möchte. Der Jahresbeitrag beträgt 60 € p.a.

Beitragsordnung
Satzung Aerztenetzwerk Zugspitzregion
Teilnahmeerklaerung

 

Kontakt

Martin Kennerknecht, Gründungsvorstand

Marienplatz 13 | 82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel.: +49 8821 95270 | Fax: +49 8821 952710

eMail: martin@uro-kennerknecht.de

 

Gründungsvorstand MEDIGAP Ärztenetz Zugspitz Region

Von links nach rechts: Dr. Vogelsang, Dr. Potempa, Dr. Steinebach, Dr. Seemüller, M. Kennerknecht, Dr. Gemeinhardt, P. Hilsenbeck, S. Krebs, Dr. May

Weiterlesen … MEDIGAP Ärztenetzwerk Zugspitz Region

Weiterlesen … Gesundheitsplattform

Gesundheitsplattform

Gesundheitsplattform

Gesundheitsplattform

Ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsregionplus ist die Erstellung einer Gesundheitsplattform. Wir sehen nun vor, eine neue, qualitativ hochwertige Gesundheitsplattform zu erstellen...

Gesundheitsplattform

Ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsregionplus ist die Erstellung einer Gesundheitsplattform. Wir sehen nun vor, eine neue, qualitativ hochwertige Gesundheitsplattform zu erstellen, welche zum einen einen deutlichen Mehrwert für den Nutzer erkennbar macht und zum anderen die stark innovativen Ansätze im Bereich „Gesundheit und Internet“ berücksichtigt

Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir bis zum 30.04.2015 einen „Prototypen“ eines Gesundheitsportals mit voll ausgebauter Funktionalität erstellen. Mit dieser Vorgehensweise wollen wir das äußerst dynamische Handlungsfeld „Gesundheit und Internet“ so weit vorentwickeln und einzelne Funktionalitäten am User testen, dass die hieraus gewonnenen Erkenntnisse als Grundlage für ein Leistungsverzeichnis dienen können. Aufgrund ständiger Überprüfung kann diese laufend den aktuellen Erfordernissen und Entwicklungen angepasst, aktualisiert und verbessert werden.

Die Domain wird dann zum 01.08.2015 wie folgt lauten: www.gesundheitsregion-zugspitz.de 

Schauen Sie ab diesem Zeitpunkt bitte regelmäßig auf diese Seite und unterstützen Sie uns mit Ihren Anregungen, um eine qualitativ hochwertige Gesundheitsplattform zu erstellen.

Das bereits existierende Gesundheitsnetzwerk www.gesund-in-gap.de wird in die neue Gesundheitsplattform eingebunden.

 

Weiterlesen … Gesundheitsplattform

Weiterlesen … SUP-Event in Seehausen am Staffelsee

SUP-Event in Seehausen am Staffelsee

SUP-Event in Seehausen am Staffelsee

SUP-Event in Seehausen am Staffelsee

Um die Vernetzung der Gesundheitsdienstleister aus dem Landkreis zusammen zu bringen und uns auch bei Ihnen für Ihre Unterstützung zu bedanken, hat die Gesundheitsregion...

SUP-Event in Seehausen am Staffelsee

Um die Vernetzung der Gesundheitsdienstleister aus dem Landkreis zusammen zu bringen und uns auch bei Ihnen für Ihre Unterstützung zu bedanken, hat die Gesundheitsregionplus zu einem SUP (Stand up Paddling) Event geladen. Es hat allen sehr viel Freude und Spaß bereitet (auch diejenigen die ins Wasser gefallen sind) und wir werden es nächstes Jahr auf jeden Fall wiederholen. Sie werden selbstverständlich dazu eingeladen. Hier können Sie sich ein paar Eindrücke holen:

Weiterlesen … SUP-Event in Seehausen am Staffelsee